Gemeinsam kreativ sein - Begleit - und Kreativtherapien - Was bedeutet eigentlich Gesundheit? Gedanken von Prof. Sehouli

Was bedeutet eigentlich Gesundheit?

"Kreativität ist ein ganz wichtiges Kriterium des Menschen" so Prof. j. Sehouli Das wir Dinge bearbeiten und etwas Neues schaffen; diese Kreativität nutzen, um neue Kraft zu schöpfen und die Gesundheit zu unterstützen

Neben der medizinisch-medikamentösen Behandlung können sogenannte Begleit- und Kreativtherapien helfen, den Therapieprozess zu unterstützen. Nicht immer wissen wir, was in unserer Seele vor sich geht und warum wir uns so fühlen, entscheiden oder verhalten, wie wir es tun. Manchmal ahnen wir es, können es nur nicht in Worte fassen. Um Erfahrungen, aufgestaute Gefühle oder Wünsche gerade in oder nach einer Krebstherapie besser ausdrücken zu können, werden sogenannte Begleit- und Kreativtherapien angeboten. Die Angebotsvielfalt nimmt dabei an vielen Kliniken zu, sodass die Patientinnen vor Ort oftmals zwischen Kunst-, Musik- oder Bewegungstherapie wählen können. Seit Neuestem wird verstärkt das Therapeutische Schreiben angeboten.

KUNSTTHERAPIE

In Bildern können Gefühle, Erlebnisse und innerseelische Prozesse oft deutlicher ausgedrückt werden als in Worten. In der Kunsttherapie bekommt das Innere der Seele durch die Gestaltung eine konkrete Form, es wird nach außen sichtbar und dadurch erlebbarer und begreifbarer.

Im kreativen Prozess fließen Bewusstes und Unbewusstes zusammen. Es geht darum, unbewusste Aspekte bewusst zu machen und neue Gestaltungslösungen zu finden.

In der Kunsttherapie geht es also um neue Sichtweise zu erhalten, Zugang zu den eigenen Gefühlen zu bekommen, eigene Stärken und Ressourcen zu entdecken oder Neues auszuprobieren.


BEWEGUNGSTHERAPIE

Unser Körper gibt uns permanent Rückmeldung über seine inneren Zustände. Im Alltagsstress ignoriert man diese Signale häufig: Man bewegt sich oft achtlos, hektisch oder nur dann, wenn die Arbeit es erfordert. Doch die Signale des Körpers geben nicht nur Auskunft über Hunger, Durst und Müdigkeit.

In vielfältigen körperorientierten Angeboten kann gelernt werden, wie die Signale des Körpers zu deuten sind und wie man besser auf diese achtet.

SCHREIBTHERAPIE: GEDANKEN UND EMOTIONEN IN WORTE FASSEN

Studien haben es belegt: Schreiben als Teil der Therapie kann den Heilungsprozess entscheidend

unterstützen. Schreiben hilft Menschen seit Jahrtausenden, sich in Krisen zu entlasten und neue Wege zu finden. Schreiben für Gesundheit und Lebensfreude ist eine Methode, die therapiebegleitend dabei unterstützt, die Diagnose einer Krebserkrankung konstruktiv zu verarbeiten, neue innere Stabilität zu gewinnen und wichtige Schritte auf dem Weg zur Genesung zu unternehmen.